...................................................


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Dorfstraßenbahn Gmunden
  Doppelstockzüge im WfL sollen weiterhin rollen
  Wien verändert
  Autofreie Innenstadt wärend der Sommerferien
  Mittenwaldbahn und Römerstraßen
  Zugspitze bricht bald ab und stürzt ins Tal
  Garmisch-Partenkirchen heißt bald anders
  Regionalstadtbahn Salzburg - das Wunschnetz
  Salzburger Kreisbahn Verlängerung nach Mattsee
  Ischler Kleinbahn
  Wendelsteinbahn
  Nächster Halt - Richard-Strauß-Platz
  BGL: ASTax, Linienbus und Postverkehr in Bussen
  Watzmanngebiet erschließen
  Gaisbergbahn
  Tenneck - Eishöhlenbahn verlängern
  Erhalt der S-Bahnstrecke im Pass-Lueg
  Hauptkorridorzugverkehr Salzbg. - Innsbruck
  Korridorzug nach Lienz
  Visia-Porta-Alpina-S-Bahn
  Gasteintalbahn bzw. Tauernbahn
  Ruhpoldingbahn nach Reit im Winkl
  Impressum
  Gästebuchordnung
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Zur Haupthomepage
   Haupthomepage: Pro-Bahn-&-Klettersteig
   Pro-Stadtbahn



http://myblog.de/alpenbayern-s-bahn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Zugspitzbahn - ein noch halbfertiges Projekt:

 

Abb.1) So wunderschön historisch das Tunnelportal - samt Anbau - im Bauhausstiel.  

Angebraust kam zufällig auch mal ein moderner B80C-Stadtbahnzug auf der BZB-Strecke (so auch der Wunschtraum von Pro-Bahn-&-Klettersteig). der Grund wäre, dass dieser mehr Außentüren hat. MEHR

Zugspitzbahn - ein halbfertiges Nahverkehrsprojekt - seit der Kaiserzeit: 

In eines der Gästebücher habe ich (Vorstand dieser initiative) diesen  Artikel erwähnt.

In nächster Zeit werden weitere Artikel zu diesem Thema - auf einige Zusatzseiten verteilt - verdeutlicht.

Vorerst brauchen wir noch den Streckenplan.

Bauhausarchitektur

Wärend ich - dazugehörig der Bahn- und Schmalwegkonzepte - noch moderne Bauhausarchitektur lerne, stelle ich fest, daß zu der Zeit - als die Zugspitzbahn samt den dazugehörigen Häusern und den Tunnelportalen - das Bauhauskonzept existierte - alles im Bauhausstiel aufgebaut und angelegt war (leider heuer nicht mehr vollständig).

Wer war der Architekt/Erbauer der Zugspitzbahnhäuser ? - ebenso Walter Gropius - oder wer?

 

Eine Schweinerei und eine Zumutung der Touristen, Ausflügler, Bergsteiger und Historiker gegenüber, finden wir alle, dass:

 

A) einiges Fassadenmäßig verändert wurde. Das Tunnelportal Riffelriss sieht inzwischen bescheuert aus, im Gegensatz zu früher. Der Turm wurde abgerissen auf dem Gipfel

Auch am Schneefernerhaus findet man einiges verändert; zum Glück sind die Fenster teilweise noch Stielecht.

Nur das Haupthaus (Olympiastraße 27) ist noch originalgetreu erhalten geblieben (Nur der Doppel-Treppenzugang zur Bahnhofshalle fehlt). Eigendlich soll dieses Haus abgerissen werden, hoffentlich wird dagegen protestiert, da dieses unter Denkmalschutz steht.

B) Wenn da schon alles modernisiert wird, dann sollen die Gemeinde (darunter auch der Zugspitzbahnchef Weber), die Aufgabenträger und weitere Zugspitzbahner auch ALLES VOLLSTÄNDIG und KOMPLETT machen und nicht nur halbe Sachen,

Die Linie verlängern 

Der Rest wäre das wichtigste, in dem die BZB als Stadtbahn durch Germareskowe-Partanum (Der eigentliche bzw. originale Doppelorts-Name von Garmisch-Partenkirchen) geführt werden muss, bis nach Farchant nach dem P+R-verfahren.

Nur hierbei hätte die Zugspitzbahn auch ein sogenanntes Hand & Fuß.

Auch darf erst dann die Olympiade stattfinden, wenn das Zugspitz-Stadtbahn-Konzept realisiert wird.

Mehr darüber s. "Nächster Halt - Richard-Strauss-Platz !"

 

Abb2) BZB in der neuen Tunnelstation Richard-Straus-Platz - also in der City von Germareskowe - unweit vom Kongresshaus U1, Fußgängerzone Kurparkstraße und Altes-Kurhaus (Austellungshaus im Kurparkund unweit vom neuen Citycenter GEP(A).

Weiteres - darunter auch vorallen Dingen der Linien-/Streckenverlaufsplan - wird noch erstellt  (wegen dem Zeitaufwand wird es noch eine weile dauern bis das vertiggestelte Motiv ausgestellt werden kann; wir bitten Sie um Verständnis - vielen Dank).

 

Das Obere Bild (Abb.1) haben wir aus dem Internet kopieren müssen, weil dieses Motiv zum Fotografieren leider nicht mehr gibt.

Nur der B-Wagenzug ist von uns (Fotomontage)

 

22.3.12 14:31
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Schuhbauergerhard (26.3.12 20:10)
Also HER MIT DEM TUNNEL !!!

Den verspricht Ihr uns seit Jahren, heuer sieht man immer noch nichts, außer dass 2007 das zweite Zugspitzbahneröffnungsfest war.
Wir bekamen 4 neue Doppeltriebwagen – dieses mal jeweils mit Drehscheibe in der Wagenmitte, wo man endlich auch mal durch den ganzen Wagen durchgehen kann, aber - wie Ihr es schon mal erwähnt habt - das wichtigste wird weggelassen.

Wir wollen den Tunnel und darinnen die Zugspitzbahn - verkehrend - haben.

Wir wollen den Individualverkehr weg haben; wir wollen gerne das schöne Germareskowe ohne den motorisierten Individualverkehr haben - wie es einst mal war - AUTUFREI; das gleiche wünschen wir auch im benachbarten Partanum

Schuhbauergerhard aus
Germareskowe
Straße und Hausnummer kann und darf ich nicht veröffentlichen.
Wahrscheinlich kennt Ihr diese schon und wer ich bin.

Frage:
Wann wird entlieh mal die heutige realistische Doppelstadtbenamung - welche sehr beschissen klingt - rückgängig gemacht ???


Regiotramuli Antwort (26.3.12 20:12)
Hoffentlich der Tunnelbau und der Ortsnamenrückbennenung SOFORT . Bloß sollte man zu mehreren die Politiker und die Stadtväter/Gemeindeväter in den Hintern treten, dass das gemacht werden sollte.
Auch wenn in der Gemeinde-Plenarsitzung endlich die Mehrheit für das beides die Hände für den Beschluss haben, dann könnte der Rückgewinn des Doppelortsnamen >Germareskowe-Partanum< für Eure Stadt in naher Zukunft – bis in den nächsten Wochen (ggf. mit einer Feier bzw. das Riesenfest mit Superumzug – welche bei Euch alle ca 5 – 10 Jahre bei Euch stattfinden sollten) - geschehen, wobei bei dem Zugspitz-U-Bahntunnelbau doch noch einige Jahre dahinziehen werden müssen, wegen den dementsprechenden Trassenuntersuchungen, welche auch von den Gutachtern usw. durchgezogen müssen und der Organisation der Finanzierung usw. Auch die richtigen Bauplanungen und die dazugehörigen Statiken müssen auch noch durchgezogen werden, und das braucht so seine Zeit. Der Tunnel darf ja auch nicht einbrechen usw..

Außerdem können wir auch NUR Vorschläge veröffentlichen, anstatt Aufträge.

Regiotramuli


Brandmayer (7.4.12 19:43)
Hallo Leit,
eine sehr schene Sait'n
gefällt uns guat.
Hoffentlich wird es auch wirklich mal was mit der Zugspitzbahn durch Garmisch-Partenkirchen hindurch.

Der Wunsch bestehe jetzt scho mit dem Projekt Zweitunnel.de Den Fremdenverkehr außi zu bekemma.

Hoffentlich wird es dann mal was mit der Zugspitz-U-Bahn.

Die Bezeichnung Germareskowe-Partanum hört sich nicht schlecht an, Hoffentlich wird es auch mal Realität werden.



Brandmayerleni

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung