...................................................


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Dorfstraßenbahn Gmunden
  Doppelstockzüge im WfL sollen weiterhin rollen
  Wien verändert
  Autofreie Innenstadt wärend der Sommerferien
  Mittenwaldbahn und Römerstraßen
  Zugspitze bricht bald ab und stürzt ins Tal
  Garmisch-Partenkirchen heißt bald anders
  Regionalstadtbahn Salzburg - das Wunschnetz
  Salzburger Kreisbahn Verlängerung nach Mattsee
  Ischler Kleinbahn
  Wendelsteinbahn
  Nächster Halt - Richard-Strauß-Platz
  BGL: ASTax, Linienbus und Postverkehr in Bussen
  Watzmanngebiet erschließen
  Gaisbergbahn
  Tenneck - Eishöhlenbahn verlängern
  Erhalt der S-Bahnstrecke im Pass-Lueg
  Hauptkorridorzugverkehr Salzbg. - Innsbruck
  Korridorzug nach Lienz
  Visia-Porta-Alpina-S-Bahn
  Gasteintalbahn bzw. Tauernbahn
  Ruhpoldingbahn nach Reit im Winkl
  Impressum
  Gästebuchordnung
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Zur Haupthomepage
   Haupthomepage: Pro-Bahn-&-Klettersteig
   Pro-Stadtbahn



http://myblog.de/alpenbayern-s-bahn

Gratis bloggen bei
myblog.de





STOPP der S-Bahnverlegung im Pass-Lueg

Für den neuen Hiefler-Eisenbahntunnel im Pass-Lueg können wir verzichten. Es würde ausreichen, wenn über den Bahngleisen Lawinengalerien angelegt werden. Diese passen wunderschön in die Landschaft und vorallen Dingen was wichtig sei, hierbei können Reisende und Pendler weiterhin wunderschön während der Fahrt diese Grand-Canon-ähnlich aussehende Schlucht durchschauen.

Auch brauchen wir vorallen Dingen weiterhin  in Tenneck die vorhandene S-Bahnstation in Betrieb, d.h. diese solle bitteschön mit der S-Bahn weiterhin bedient werden.

  • A) Wegen den Ortsbewohnern und den Arbeitsnehmern - welche in Tenneck tätig sind
  • B) Direkt über der S-Bahnstation befindet sich die Eisriesenwelt; welcher Unbedingt mit einer besseren Seilbahn erschlossen werden muß, und zwar zwischen Wimmerhütte und der S-Bahnstation Tenneck.
  • C) Berg- und Schluchtwanderer, sowie auch Klettersteigfans - welche auf die S-Bahn angewiesen sind - legen auch großen Wert, in Tenneck bzw. Pass-Lueg ein- und aussteigen zu können, um das wildromantische Canon zu durchwandern und durchsteigen, ohne das Auto zu benutzen.

Die neue Eisriesenweltbahn muss her: 

Die momentane- und unlogische Lage sieht heuer so aus:

Eine Eisriesenweltseilbahn gibt es zwar schon, aber diese verbindet NUR SEHR WEIT OBERHALB vom Ort ein kurzes Stück zwischen den beiden Seilbahnendstationen Wimmerhütte und dem  Dr.Oedl-Schutzhaus (Das große Bergwirtshaus am Achselkogel und neben der Bergstation). Um zur Talstation dieser vorhandenen Eisriesenseilbahn zu gelangen, muss man von Werfen mit dem Auto fahren und ab einer gewissen Stelle mehrere Kilometer laufen und das ist eine Zumutung benachteiligter Urlauber Ausflügler und Bergwanderer, welche nur Wanderpfadwege und Klettersteige bewandern können, aber für breite Wege ihre Schwierigkeiten haben - auch sowas gibt es auf dieser Welt und in desem Lande.

Der Umwelt und den erwähnten Ausflüglern zuliebe sollte man bitteschön eine weitere Seilbahn anlegen, welche zwischen der S-Bahnstation Tenneck und der vorhandenen Talstation WIMMERHÜTTE verbindet.
Nur so bekäme man NOCHMEHR Besucher in die Eisriesenwelt. Hiermit käme man bedeutend schneller von Salzburg zur Eisriesenwelt und wäre auch bedeutend Preisgünstiger als mit einem Umweg via Werfen. Sowar zwar ein Bus zwischen Werfen und der gewissen Stelle (Name für mich noch unbekannt, aber immerhin noch) weit ab von der vorhandenen Seilbahn - verbindet, verkehrt dieser sehr bescheiden, der Busbetrieb macht noch bedeutend früher Schluss mit den Fahrten, noch weit bevor die letzte Eishöhlenführung am jeweiligen Tag beendet ist, und der Busfahrer verlangt drotzdem noch viel Fahrgeld.

Na sowas - ein unverschämter Service für viele -  auch viele die sich noch nicht beschwert haben.

Endergebnis:

 

legen sehr großen Wert, dass die Bahnstrecke so - wie sie ist - erhalten bleibt und dass vorallen Dingen die S-Bahn - weiterhin Tenneck mitbedient und die vorhinerwähnte Verbindungsseilbahn endlich mal zwischen der S-Bahnstation und der Wimmerhütte mit der vorhandenen Kurzstreckigen Eisriesenweltseilbahn angelegt wird - egal ob irgendwelche Naturschützer was zu meckern haben, oder nicht. Eine Seilbahn zerstört längst nicht so die Landschaft gegenüber der Straße, welche am Berghang zwischen Werfen und den Besucherzentrum; bzw. Wimmerhütte angelegt wurde (ein Schmalwanderweg mit Stufen und Drahtseilgelänser wäre im Vergleich eher schon besser und unauffälliger)!!!

Mehr über die neue Seilbahn (Wimmerhüttenbahn) s. hier

Solch ein Projekt wäre immerhin noch vernünftig als der Hieflertunnel im Pass-Lueg sowie auch Stuttgart 21 !

Weiteres aus diesem S-Bahntal bzw. Salzachschlucht:

Bestufte und beseilte Schmalspur-Wanderwege (Wanderpfadwege):

Hier wird sehr großen Wert gelegt, hiermit das komplette Pass-Lueg-Talschlucht zu erschließen; ebenso sollte man auch von da aus einen Wanderklettersteig Ferrata auch von diesem Canontal aus auf die umliegeden Berggipfel verlaufen zu lassen; besonders romantisch wäre der Abhang - von der S-Bahnstrecke aus gesehen - an dem gegenüberliegenden Salzachufer.

Der Steig sollte jedenfalls für the Schwierigkeitsgrad 1 - 2 - also auch für ungeübte - angelegt werden. An den gefährlichen Steilhängen sollte man Fußgängertunnelanlagen - jeweils mit Tunnelfenster - anlegen; es sollte sowas auch wildromantisch aussehen (Untersberger Vorbild >Mittagsschartensteig< ).

Tenneck: Wie oben schon erwähnt: Anlegen der Wimmerhüttenseilbahn (Verbindungsseilbahn zwschen S-Bahn und vorhandene Eishöhlenseilbahn).

Knoten-Bischofshofen:

Eine weitere S-Bahnstation wird erwünscht: Diese wäre im Gewerbegebiet sehr wichtig, weil da auch das sog. Einkaufszentrum sich befindet, z.B. Hofer, Merkur usw. Auch ein großes Kaufhaus für Möbel und Haushaltswaren gibt es da. Hier sollen auch die Personen einkaufen können, welche auf die S-Bahn angewiesen sind. Auch hierbei - wie auch bei den beiden obenerwähnten Themen - würde das Fahrgastpotiental steigern.

Die neue S-Bahnstation wäre > Bischofshofen-Süd <

In Bischofshofen wird auch vorgeschlagen, diese Haupt-Ladenstraße zur Fußgängerzone umfunktionieren lassen; wenigstens zwischen Hauptbahnhof (Brückenzugang) und dem Kreisel im vorhinerwähnten Gewerbegebiet(eine Google-Earth-verlaufsdarstellung wird noch erstellt).  

Knoten-Schwarzach-St.Veit:

Momentan liegt vorerst nichts an


Pass-Lueg von oben aus gesehen;

(Bild ist noch unfertig; Die Haltestellennamen fehlen; v.l.n.r.; Bhf.Golling-Aptenau, Hst. Pass-Lueg, Hst. (...), Hst. Tenneck) 

Links sieht man um den Bergausläufer - mit den vorhandenen Eisenbahntunnel (Willkommenstunnel-Luegtor) hindurch - die Salzachklamm herumfließen.

Die rote Linie solle auch der Klammweg sein, welcher da vorgeschlagen wird, FALLS da noch nichts ist.

In der Mitte: (...)

Rechts sieht man Tenneck mit der neuen Seilbahn zwischen der S-Bahn und der alten Seilbahn an der Wimmerhütte angelegt..

Hoffentlich können bald die Touristen die Seilbahn von Tenneck aus zur Eisriesenwelt benutzen.

Hoffentlich könnrn Bergwanderer auch auf Stufen- und drahtseilgeländer-Bestükte Wanderpatts (Schmalspurwegen) erweitert über verschiedenen Etagen das Pass-Lueg durchwandern.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung