...................................................


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Dorfstraßenbahn Gmunden
  Doppelstockzüge im WfL sollen weiterhin rollen
  Wien verändert
  Autofreie Innenstadt wärend der Sommerferien
  Mittenwaldbahn und Römerstraßen
  Zugspitze bricht bald ab und stürzt ins Tal
  Garmisch-Partenkirchen heißt bald anders
  Regionalstadtbahn Salzburg - das Wunschnetz
  Salzburger Kreisbahn Verlängerung nach Mattsee
  Ischler Kleinbahn
  Wendelsteinbahn
  Nächster Halt - Richard-Strauß-Platz
  BGL: ASTax, Linienbus und Postverkehr in Bussen
  Watzmanngebiet erschließen
  Gaisbergbahn
  Tenneck - Eishöhlenbahn verlängern
  Erhalt der S-Bahnstrecke im Pass-Lueg
  Hauptkorridorzugverkehr Salzbg. - Innsbruck
  Korridorzug nach Lienz
  Visia-Porta-Alpina-S-Bahn
  Gasteintalbahn bzw. Tauernbahn
  Ruhpoldingbahn nach Reit im Winkl
  Impressum
  Gästebuchordnung
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Zur Haupthomepage
   Haupthomepage: Pro-Bahn-&-Klettersteig
   Pro-Stadtbahn



http://myblog.de/alpenbayern-s-bahn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kreisbahnverlängerung/Lokalbahnverlängerung nach Mattsee und weiter nach Simbach via Straßwalchen und Matthofen 

Grobe Übersicht:

Kürzlich wurde am 11.Maggy 2012 in Lamprechtshausen der neue Endbahnhof eröffnet. Dieser sieht zwar schnicke aus und hat noch einen Busbahnhof drann, A B E R  dieser bleibt aber sehr, sehr zu wünschen übrig.

Den Fehler den der Mackingergunter planerisch gemacht hatte, wäre jener:

Der Sackbahnhof sollte so angelegt werden, dass dieser als Durchgangsbahnhof umgestaltet werden könnte.

  • Der Warteraum gehört NICHT an das Bahnhofkopfende, sondern versetzt !
  • Der komplette Bahnhof gehört entweder tiefer oder versetzt angelegt;
  • der Grund wäre: Einige Meter hinter dem Bahnhof befindet sich auf der selben Kartografenlinie - welche man als Trasse realisieren könnte - ein Privat-Einfamilienhaus, welcher bei der Streckenverlängerung weichen müsste, d.h. auch, Ärgernis von den Hausbesitzern an die Kreisbahngesellschaft/Lokalbahngesellschaft.

Vom Endbahnhof Lamprechtshausen aus - geradeaus weiter Richtung Osten - wären es nur wenige Kilometer bis Mattsee.

Jedenfalls man sieht sich wieder beim Bahnhofsabriss und den Wiederaufbau des neuen Endbahnhof zum Durchgangsbahnhof, FALLS doch noch von Lamprechtshausen die Strecke nach Mattsee verlängert werden sollte.

Nochweiter als Mattsee befindet sich (...). Hier käme die Kreisbahn / Lokalbahn mit der ÖBB-OstWestBahn (Fernbahnstrecke zwischen München und Wien-Westbhf) in Berührung. Anschließend zweigt sich von da aus eine Nebenstrecke (namens >Mattingtalbahn< ) nach Norden nach Braunau - Simbach ab.

Die Salzburger Kreisbahn/Lokalbahn Linie S1 könnte auf die Nebenstrecke >Straßwalchen - Simbach< sich einmünden mit dem Verlauf Richtung Simbach.

Somit wäre der Verlauf der Linie S1 so: Salzburg - Simbach via:

  • Oberndorf
  • Lamprechtshausen
  • Mattsee
  • Straßwalchen
  • Mattinghofen und
  • Braunau.

(Erwähnt wurden hierbei nur die größeren Orte, aber zusätzliche Bedarfs-Zwischenhaltestellen sind zwar hier nicht erwähnt, aber diese dürfen ebenso niemals fehlen).

Eigentlich könnte die ganze Strecke zwischen Salzburg und Simbach mit  Gleichstrom bedient werden:

  • Entlang der vorhandenen ÖBBahnlinie zwischen Straßwalchen und Simbach fehlt die ÖBB-Oberleitung
  • zwischen Straßwalchen und Bhf Neumarkt-Wallersee könnte das Lokalbahngleis parallel neben der ÖBB-Fernbahnstrecke entlang verlaufen.

Mehrsystem-Stadtbahnwagen wäre entlang dieser Strecke vorerst sinnlos; es reichen auch die vorhandenen Gleichstrom-Kreisbahnzüge/Lokalbahnzüge voll aus.

Skizze ist noch in Arbeit

 

NEU (Feber 2015) es Überlegen:

Der Wunsch von einigen Initiativen wäre, eine Direktverbindung zwischen Salzburg Hbf. und Simbach (Mühldorf) via Wallersee, Straßwalchen und Mattinghofen (wie es bei dem vorhandenen SE (Mattingtal-Stadtexpress) so ist). 

(OB die geplante Regionalstadtbahnlinie auch an allen Zwischenhaltestellen - der Linie S2 - anhalten wird oder NUR an den größeren Ortschaften, wird sich noch herausstellen.)  

UNSERER VORSCHLAG:

Die vorhandene Lokalbahnlinie/Kreisbahnlinie könnte WENIGSTENS bis Straßwalchen verlaufen (wenn es auch machbar wäre, nach dem Straßenbahnkonzept in die Straßwalchener Innenstadt EINI) !




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung